BNr.=
Leseprobe:

»Das Urteil des Empfindens« Verlag:  Döbereiner 
»Das Urteil des Empfindens«
   von Döbereiner, Wolfgang

Nach protokollarischen Aufzeichnungen von folgenden Seminaren:
Erlenbach bei Zürich, 22./23. September 2001
Herrsching am Ammersee, 6./7. Oktober 2001
Friedrichstadt, 25./26. Oktober 2001


Sehr frei vorgestellt:
Am Anfang war das Wort … heißt es in der Bibel.
»Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.« (Gen 1,1-3)

Döbereiner erklärt, dass man Gott oder die Engel anruft, indem man betet, und zwar laut, denn auf dem Laut kommt die Gestalt des Angerufenen herbei - wie das Licht, das ward.

Das mag man verstehen oder auch nicht, mich berühren diese Sätze, regen mich zum weiterdenken an, stellen Bekanntes in Frage und führe zum noch Unbekannten. Deshalb ist das für mich eine Astrologie, die weit über das Übliche hinaus geht.

Die erste aller Blockaden ist Mars-Neptun. Es gilt, das Prinzip seines Lebens zu finden, und so sich in der Welt durchzusetzen. Wem das nicht gelingt, der kann nur in Kollektiven, in Teams, im Sozialen überleben. Ein Kollektiv aber lässt niemals die Prinzipien seiner einzelnen Mitglieder zu, das Kollektiv will die Gemeinschaft aller, und nicht die Individualität aller. Jedes Kollektiv verdrängt das Dasein der Einzelnen.
Wer nun Mars-Neptun hat, der geht in jedem Kollektiv unter. Man muss die Haltungen des Kollektivs verlassen, und zum Urteil des eigenen Empfindens finden.






Preis:  25,00 Eur       x

Wieder zurück...





Sie befinden sich auf einer Seite von:
KernAstro
Fichtelgebirgstraße 5
93057 Regensburg
Tel: 0941 - 5 72 08